Impressionen zu "Stadtkind trifft Wildbiene" -2020

 

Dank der Postcodelotterie können wir unser Projekt "Stadtkind trifft Wildbiene" ein weiteres Jahr (2020) den 3ten und 4ten Klassen in Duisburg, Mülheim, Dinslaken und Oberhausen anbieten.
Neben den Gesamtgrundschulen sind wir in diesem Jahr auch zu Förderschulen eingeladen, um dort gemeinsam mit den Kindern die Wildbienen zu erforschen.

Ganauso wie im letzten Jahr sind wir jeweils eine ganze Woche zu dem Thema "Was sind Wildbienen" an den Schulen.

Wir erforschten das Schulgelände aus der Sicht der Wildbienen nach Nistmöglichkeiten und Nahrungsquellen. Durch den Einsatz von selbstgemachten Samenbomben wollen wir das Angebot der Nahrung für die Wildbienen vergrößern. Glecihzeitig bauen wir Nisthilfen, die nicht nur auf dem Schulgelände aufgehängt wird, sondern jedes Kind darf sich eine Nistkastendose für zu Hause füllen.

Ein größeres Projekt jedoch soll an der Lotharstraße in Duisburg Neudorf enstehen. Dort wollen wir einen "Außerschulischen Standort" errichten, damit wir auch in den kommenden Jahren das Thema Insekten und Wildbienen angebieten können. Dazu wird ein neu gebauter Bauwagen auf dem Gelände seinen Platz finden. Um den Bauwagen herum wird die Rasenfläche zu einer Blumemwiese umgestaltet, damit nicht nur Wildbienen, sondern auch andere Insekten Nahrung finden können. Dazu werden auch verschiedene Nisthilfen angeboten.

Impressionen

Hier ein paar Eindrücke einiger Schulklassen und ein Bericht der Klasse 3c der Martin von Tours Schule:

Summ, summ, summ, Bienchen summ herum oder „Stadtkind trifft Wildbiene in der 3c“

Martin-von-Tours Schule 3a

Grundschule Steigerweg 4c

Schule am Park 3b

GGS Mevissenstraße 4b

GGS am Park 3a

Martin von Tours Schule 3c